Beim Update von OS X Snow Leopard Server auf Lion Server hat man eine Hürde im AppStore eingebaut – für die Besitzer von OS X Lion.

Sobald man den Server kaufen will, wird man darüber informiert, dass man nicht nur OS X Lion Server benötigt sondern auf OS X Lion. Dieser ist aber bereits bezahlt und auf Geräten im Netz installiert – und lässt sich über den AppStore auf dem Server auch runterladen.

Nach dem Runterladen von Lion das gleiche Spiel. Wenn man dann trotzdem kauft, kommt nach der Information, dass man Lion + Lion Server für insgesamt 63,98 € erwerben müsste, statt dem Normalpreis.
Darauf geklickt kommt dann allerdings die zweite Meldung, ob man den Server nun für den Normalpreis kaufen möchte.

Eine Erklärung dafür könnte sein, dass kein normaler Mensch auf dem Server iTunes aufruft und seine ID auf dem Server aktiviert. Da scheinbar das aber allein zum Referenzieren des AppStore-Accounts genommen wird, gibt es das „Problem“ mit dem Nicht-Erkennen des bereits erworbenen OS X Lion. Auch mit nicht über iTunes aktiviertem Mac kann man über den AppStore bereits gekaufte Apps laden – wie zB. den Remote Desktop.

Also – einfach durchklicken und falls es doch abgezogen wird auf der Rechnung direkt an die iTunes Supportabteilung wenden, die sind inzwischen recht flink.

An die muss sich ja eh wenden, wenn man eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer für gekaufte Apps im AppStore sowie im iTunes braucht – die gibt es leider immer noch nicht „per default“.

Verwandte Artikel: