Flac oder Apple Lossless – das ist hier die Frage. Oder auch nicht.

In welchem Format sichert man den nun seine Musik-CDs, um sie für den digitalen Zugriff bereit zu haben?

FLAC vs. Apple

Eigentlich sind nur 2 Sachen entscheidend: 1. es sollte leicht zu bedienen sein und 2. der Festplatten-Platz muss reichen.

Leicht zu bedienen ist iTunes – mit Coverflow auch wirklich sehr sehr nett. Und Platz ist heute mit 1TB Festplatten kein Thema mehr: zum Beispiel: 600 CD * mit AppleLossless abgelegt ca. 300MB/CD = 175 GB.

Da wäre nur noch die Frage, welches der Formate zu empfehlen wäre in Hinblick auf angenehme Nutzung, Zukunftssicherheit und technischen Vorteilen: AppleLossless oder FLAC.

FLAC hat den Vorteil, es ist Open Source – und AppleLossless hängt vom finanzmarktabhängigen Fortbestand der Firma Apple ab. Technisch gesehen gibt es für Normaluser keinerlei Unterschiede – beide Formate sind verlustfrei (!) komprimiert.

Wir empfehlen AppleLossless.

Die Vorteile sind: Import und Abspielen in iTunes sind sehr leicht (Voreinstellung der Importfunktion einmal eingestellt, muss man nichts weiter tun). Damit stehen auch der multimedialen Vernetzung keine Probleme im Weg.

FLAC lässt sich in iTunes nicht abspielen, man braucht eine Zusatzsoftware.

Aber – die Entscheidung für ein Format ist nicht un-umkehrbar.

MAX

Mit MAX soll das umwandeln von beiden Formaten ineinander ohne Qualitätsverluste funktionieren.

Die Einstellung für Apple Lossless findet man in den Voreinstellungen in dem man unter Formate/Apple-MPEG-4-Audio anwählt und dort hat man dann die Möglichkeit Lossless einzustellen.

Es wird in Zukunft auch eher eine Entscheidung sein, mit welchem Medienserver man Musik hören möchte – der muss das Format dann lesen können. Mit Apple Lossless hat man hier aber die Wahl – denn Lossless ist lossless 🙂

Update 03/2010

Falls man gar nicht vom FLAC-Format lassen kann oder will – und sei es, man braucht 24bit zum Ausreizen seiner Anlage (geht nicht mit 24-bit FLAC!), dann gibt es ein Tool namens Fluke. Fluke ist ein Bundle aus den Tools XiphQT, FLACImporter und Set OggS, welche per Applescript gebündelt werden. Open Source ist das ganze dann auch noch und das Beste an allem ist: es klinkt sich ins iTunes ein! Download hier.



Ad

Verwandte Artikel:


... über diesen Beitrag